Forum

Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Re: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon approach_lowg » 14. November 2014, 18:28

Fangschuss hat geschrieben:Das AR-10 wollte sich mein Bruder kaufen. Der Preis liegt bei fast 3000 € ohne Optik.


genau das haltet mich von einem Kauf derzeit ab, leider. aber die Dinger funktionieren sehr beeindruckend.
Numquam Retro

IWÖ Mitglied
Benutzeravatar
approach_lowg
 
Beiträge: 1955
Registriert: 14. November 2013, 09:41
Wohnort: ÖSTERREICH
Danke gesagt: 903 mal
Danke erhalten: 1074 mal
KW-Schütze: Nein
LW-Schütze: Ja
Wiederlader: Ja

Re: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon Magnum828 » 15. November 2014, 00:11

Meines wissens nach gibt es nur einen Bewerb für Halbautomaten für den es auch Landesmeisterschaften und eine Österreichische Meisterschaft gibt, und das ist HAG 1.
Ein OA-10 macht dafür wenig bis garkeinen sinn, zuviel Rückstoss.

Für ein Ar-15 legst im endeffekt auch an die 3000€ hin, bis du es fertig getuned hast. Das M1 wird in der Österreich Version knapp unter 2000€ liegen, dann rechnest noch Geissele abzug und PRS Hinterschaft und bist schon bei 2600€.
Den Vorderschaft kann man drauf lassen, ich würde ihn aber gegen einen längeren tauschen, damit man das zweibein weiter vorne montieren kann.
Dann noch die ganzen kleinen Accessoires und schon ist man über 3000€.
Der Vorteil ist, man muss es nicht alles sofort machen - im Prinzip ist das M1 schon out of the box konkurrenzfähig.

Nochmal zur Optik: Ich schiesse mit einem S&B 5-25 PMII. die 25 fache vergrößerung ist super für die 100m, ich würde noch mehr vergrößerung aber noch besser finden. Durch den praktisch nicht vorhandenen Hochschlag kommt man onehin nicht aus dem Ziel.
Zu diesem Zweck wird wohl früher oder später noch ein K1050 bei mir einziehen müssen :D
Magnum828
 
Beiträge: 47
Registriert: 24. Oktober 2014, 02:09
Danke gesagt: 11 mal
Danke erhalten: 43 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Ja

Re: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon Fangschuss » 15. November 2014, 07:36

Magnum828 hat geschrieben:Meines wissens nach gibt es nur einen Bewerb für Halbautomaten für den es auch Landesmeisterschaften und eine Österreichische Meisterschaft gibt, und das ist HAG 1.
Ein OA-10 macht dafür wenig bis garkeinen sinn, zuviel Rückstoss.

Für ein Ar-15 legst im endeffekt auch an die 3000€ hin, bis du es fertig getuned hast. Das M1 wird in der Österreich Version knapp unter 2000€ liegen, dann rechnest noch Geissele abzug und PRS Hinterschaft und bist schon bei 2600€.
Den Vorderschaft kann man drauf lassen, ich würde ihn aber gegen einen längeren tauschen, damit man das zweibein weiter vorne montieren kann.
Dann noch die ganzen kleinen Accessoires und schon ist man über 3000€.
Der Vorteil ist, man muss es nicht alles sofort machen - im Prinzip ist das M1 schon out of the box konkurrenzfähig.


Bei 3000 € hast beim AR-10 aber dann noch nichts getuned, da kannst aber wieder 1000 bis 1500 drauflegen. Dann folgt noch die Optik, und man ist bei 6 bis 6,5 k€

Mein Bruder hat es sich überlegt, aber dann aufgegeben. Sportlich bist mit AR-15 eben auch besser beraten.


Magnum828 hat geschrieben:Nochmal zur Optik: Ich schiesse mit einem S&B 5-25 PMII. die 25 fache vergrößerung ist super für die 100m, ich würde noch mehr vergrößerung aber noch besser finden. Durch den praktisch nicht vorhandenen Hochschlag kommt man onehin nicht aus dem Ziel.
Zu diesem Zweck wird wohl früher oder später noch ein K1050 bei mir einziehen müssen :D


Das Kahles K 1050 hab ich mir auch überlegt. Aber das Glasl hat nach meiner Ansicht ein paar Nachteile, da es auch von der Competition Reihe wie das K624 tt stammt. Der Verstellbereich beträgt nur 1,6 m in beide Richtungen auf 100 m. Somit muss man eine Vorneigung vorsehen. Das Absehen ist in der 2. Bildebene, wobei man dann viel rechnen muss.
Das war bei den Zangtal Schießtagen sehr interessant, am Kahlesstand hat man mir erklärt, dass diese K-Reihe eher für kleinere Kaliber sein soll :wtf: Das 624 tt sei für .223 gedacht, da der Verstellweg mit 500 m eh am Ende ist :wtf: Wenn man mehr Verstellweg will, soll man zu den i-Modellen greifen... :shock: Dann frag ich mich halt auch, für was brauch ich dabei 24x maximal...
Deshalb hab ich dann zum 624 i gegriffen....Absehen in der ersten Bildebene und 2,7 m auf 100 m, 2 Umdrehungen des Turms insgesamt mit dem Stellwegindikator...
Benutzeravatar
Fangschuss
Leuchtspur.eu-Vorstand
Leuchtspur.eu-Vorstand
 
Beiträge: 1199
Registriert: 16. November 2013, 08:31
Wohnort: Graz/Steiermark
Danke gesagt: 342 mal
Danke erhalten: 453 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Nein

Re: AW: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon Magnum828 » 15. November 2014, 07:45

Fangschuss hat geschrieben:
Magnum828 hat geschrieben:Meines wissens nach gibt es nur einen Bewerb für Halbautomaten für den es auch Landesmeisterschaften und eine Österreichische Meisterschaft gibt, und das ist HAG 1.
Ein OA-10 macht dafür wenig bis garkeinen sinn, zuviel Rückstoss.

Für ein Ar-15 legst im endeffekt auch an die 3000€ hin, bis du es fertig getuned hast. Das M1 wird in der Österreich Version knapp unter 2000€ liegen, dann rechnest noch Geissele abzug und PRS Hinterschaft und bist schon bei 2600€.
Den Vorderschaft kann man drauf lassen, ich würde ihn aber gegen einen längeren tauschen, damit man das zweibein weiter vorne montieren kann.
Dann noch die ganzen kleinen Accessoires und schon ist man über 3000€.
Der Vorteil ist, man muss es nicht alles sofort machen - im Prinzip ist das M1 schon out of the box konkurrenzfähig.


Bei 3000 € hast beim AR-10 aber dann noch nichts getuned, da kannst aber wieder 1000 bis 1500 drauflegen. Dann folgt noch die Optik, und man ist bei 6 bis 6,5 k€

Mein Bruder hat es sich überlegt, aber dann aufgegeben. Sportlich bist mit AR-15 eben auch besser beraten.


Magnum828 hat geschrieben:Nochmal zur Optik: Ich schiesse mit einem S&B 5-25 PMII. die 25 fache vergrößerung ist super für die 100m, ich würde noch mehr vergrößerung aber noch besser finden. Durch den praktisch nicht vorhandenen Hochschlag kommt man onehin nicht aus dem Ziel.
Zu diesem Zweck wird wohl früher oder später noch ein K1050 bei mir einziehen müssen :D


Das Kahles K 1050 hab ich mir auch überlegt. Aber das Glasl hat nach meiner Ansicht ein paar Nachteile, da es auch von der Competition Reihe wie das K624 tt stammt. Der Verstellbereich beträgt nur 1,6 m in beide Richtungen auf 100 m. Somit muss man eine Vorneigung vorsehen. Das Absehen ist in der 2. Bildebene, wobei man dann viel rechnen muss.
Das war bei den Zangtal Schießtagen sehr interessant, am Kahlesstand hat man mir erklärt, dass diese K-Reihe eher für kleinere Kaliber sein soll :wtf: Das 624 tt sei für .223 gedacht, da der Verstellweg mit 500 m eh am Ende ist :wtf: Wenn man mehr Verstellweg will, soll man zu den i-Modellen greifen... :shock: Dann frag ich mich halt auch, für was brauch ich dabei 24x maximal...
Deshalb hab ich dann zum 624 i gegriffen....Absehen in der ersten Bildebene und 2,7 m auf 100 m, 2 Umdrehungen des Turms insgesamt mit dem Stellwegindikator...


Stimmt natürlich, beim OA-10 musst dann auch erst tunen. Wobei die billigste Version meines Wissens nach ca. 2300€ kostet. Ist jetzt aber ein bissl OT.

Die Unterschiede vom K1050 zum 624i sind mir bewusst. Als reines 100m Scheibenglas ist es besser geeignet als das 624i.
Fürs Long Range schiessen hab ich mein S&B.
Magnum828
 
Beiträge: 47
Registriert: 24. Oktober 2014, 02:09
Danke gesagt: 11 mal
Danke erhalten: 43 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Ja

Re: AW: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon Fangschuss » 15. November 2014, 08:09

Magnum828 hat geschrieben:
Stimmt natürlich, beim OA-10 musst dann auch erst tunen. Wobei die billigste Version meines Wissens nach ca. 2300€ kostet. Ist jetzt aber ein bissl OT.


Der Fritsch (Austria Arms) ist ja der Generalimporteur. Ich hab ihn sogar angerufen, er sagt, dass er einen Endverbraucherpreis von 29xx macht. Soviel mir bekannt ist, kriegt man darunter kein DMR.
Benutzeravatar
Fangschuss
Leuchtspur.eu-Vorstand
Leuchtspur.eu-Vorstand
 
Beiträge: 1199
Registriert: 16. November 2013, 08:31
Wohnort: Graz/Steiermark
Danke gesagt: 342 mal
Danke erhalten: 453 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Nein

Re: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon Magnum828 » 15. November 2014, 08:13

Mag sein das das DMR so teuer ist, es gibt aber auch billigere versionen:
http://www.oberlandarms.com/produkte-in ... l#produkte
Magnum828
 
Beiträge: 47
Registriert: 24. Oktober 2014, 02:09
Danke gesagt: 11 mal
Danke erhalten: 43 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Ja

Re: AW: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon tully1976 » 15. November 2014, 16:54

Ich bin derzeit am überlegen ob ich mir eine kaufe.
Wollen tu ich schon immer, aber bis jetzt hatte ich keine Zeit, keinen Platz usw. Ausreden eben :grin:

Aber ich werd heuer doch noch zuschlagen.

Angeboten hab ich bekommen eine die mir am besten gefällt :

Schmeisser Ultramatch.
Mit Stainless für : 2099,- Euro
Mit schwarzen Lauf : 1975.- Euro

Bin noch nicht ganz schlüssig.







Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk 2
Benutzeravatar
tully1976
 
Beiträge: 231
Registriert: 3. Januar 2014, 09:09
Wohnort: Tirol
Danke gesagt: 45 mal
Danke erhalten: 145 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Wiederlader: Nein
Waffenliste: Eine zum Jagarn
Eine für die Scheibe ;-)

Re: AW: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon tully1976 » 21. November 2014, 11:42

Ich habe nun noch eine Frage an alle Automatenbesitzer.

Wäre es klüger eine Ultramatch zu kaufen, dazu dann einen anderen Abzug, Griffstuck udgl.

Oder gleich dieses Modell
Kostet halt ein wenig mehr.

Schmeisser AR 15 - DMR
https://www.google.at/search?q=schmeiss ... UoAA&dpr=4




Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk 2
Benutzeravatar
tully1976
 
Beiträge: 231
Registriert: 3. Januar 2014, 09:09
Wohnort: Tirol
Danke gesagt: 45 mal
Danke erhalten: 145 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Wiederlader: Nein
Waffenliste: Eine zum Jagarn
Eine für die Scheibe ;-)

Re: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon DD1 » 27. November 2014, 19:28

DMR und gut is


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
This is my Rifle....there are many like it, but this one is mine.
STI Trojan 6.0, S&W 686-6TC,S&W29,Beretta SV10 Prevail3
Benutzeravatar
DD1
 
Beiträge: 143
Registriert: 25. Dezember 2013, 14:08
Wohnort: Vorarlberg
Danke gesagt: 46 mal
Danke erhalten: 34 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Nein
Waffenliste: STI Trojan, Beretta SV10 Prevail3,S&W686,S&W29

Re: Präzi-Match-Halbautomaten-Thread

Beitragvon Varminter » 28. November 2014, 10:00

DD1 hat geschrieben:DMR und gut is


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Rein von der Optik her gefällt sie mir schon sehr, sehr gut.

Wer hat so ein Ding, um Anschlag und ev. Schussleistung mit ein paar Patronen zu testen?

Natürlich nit umsonst.
Benutzeravatar
Varminter
Leuchtspur.eu-Vorstand
Leuchtspur.eu-Vorstand
 
Beiträge: 4614
Registriert: 14. November 2013, 00:38
Danke gesagt: 4435 mal
Danke erhalten: 1626 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

VorherigeNächste

Zurück zu Präzision Langwaffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron