Forum

.30x47 - Erfahrungen ???

.30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon zelle12 » 16. Juni 2015, 09:42

Hat irgendwer aus dem Forum Erfahrung mit der .30x47 ?

Bin ernsthaft am überlegen in eine meiner Büchsen einen entsprechenden Lauf einbauen zu lassen.
Mit einem entsprechend leichten Kupfergeschoss könnte man sie ja durchaus auch jagdlich verwenden.

Oder doch lieber auf die. 30BR gehen?
zelle12
 
Beiträge: 111
Registriert: 26. November 2013, 11:10
Wohnort: Vorarlberg/Tirol
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 108 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon Bernedti » 16. Juni 2015, 10:13

Was willstn damit machen??
Bild

:mrgreen: "Ein Hobby muss keinen Sinn haben sondern einfach nur Spaß Machen" :mrgreen:
Benutzeravatar
Bernedti
 
Beiträge: 850
Registriert: 26. November 2013, 23:13
Danke gesagt: 194 mal
Danke erhalten: 649 mal
KW-Schütze: Nein
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Ja
Waffenliste: Ändert sich laufend ^^

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon zelle12 » 16. Juni 2015, 10:20

In erster Linie ein Gerät um präzise Löcher zu stanzen. Und wenn es jagdlich auch noch was taugt - umso besser.
zelle12
 
Beiträge: 111
Registriert: 26. November 2013, 11:10
Wohnort: Vorarlberg/Tirol
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 108 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon Bernedti » 16. Juni 2015, 10:39

Wennst das unbedingt Jagdlich auch nehmen willst denn is de .30x47 besser da mehr leistung

Sonst würd ich bei der .30 BR bleiben mit 110grn Geschossen
Bild

:mrgreen: "Ein Hobby muss keinen Sinn haben sondern einfach nur Spaß Machen" :mrgreen:
Benutzeravatar
Bernedti
 
Beiträge: 850
Registriert: 26. November 2013, 23:13
Danke gesagt: 194 mal
Danke erhalten: 649 mal
KW-Schütze: Nein
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Ja
Waffenliste: Ändert sich laufend ^^

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon Varminter » 16. Juni 2015, 10:59

Was spricht gegen eine .308Win mit einem Drall, der für leichte Geschosse mit 120 oder 130 Grain ausgelegt ist?

Vom Ladewerkzeug und von den Hülsen her hättest du am wenigsten Arbeit und Kosten.
Benutzeravatar
Varminter
Leuchtspur.eu-Vorstand
Leuchtspur.eu-Vorstand
 
Beiträge: 4614
Registriert: 14. November 2013, 00:38
Danke gesagt: 4435 mal
Danke erhalten: 1626 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon impact » 16. Juni 2015, 11:16

Ist das ne aufgeweitete 6.5x47Lapua? Zahlt sich das aus?
Benutzeravatar
impact
 
Beiträge: 237
Registriert: 29. April 2014, 11:08
Danke gesagt: 31 mal
Danke erhalten: 213 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Nein
Wiederlader: Ja

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon rotznjaga » 16. Juni 2015, 11:30

interessant ists allemal. hab auch schon mit dem gedanken gespielt... eine 30BR zu laden, für präzi und rehleins. aber varmi hat wohl recht. .308 mit 14" oder nochmehr drall, wäre weniger umständlich.
schaut aber auch weniger geil aus.... :mrgreen:
aber wenn schon...dann 30BR. präziser gehts glaub ich kaum...

@zelli: hast von den triebels nochmal was gehört ??
rotznjaga
 
Beiträge: 647
Registriert: 16. Dezember 2013, 16:24
Wohnort: little munic
Danke gesagt: 178 mal
Danke erhalten: 414 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja
Waffenliste: gelöscht...weil sonst jeder beitrag so riesig wird....

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon Varminter » 16. Juni 2015, 11:36

impact hat geschrieben:Ist das ne aufgeweitete 6.5x47Lapua? Zahlt sich das aus?



Nein, die stammt meines Wissen nach nicht von der 6,5x47Lapua ab, das ist schon ein älteres Konzept aus Silhoettenschützen - und Hunter´s Benchrest-Kreisen her.
Benutzeravatar
Varminter
Leuchtspur.eu-Vorstand
Leuchtspur.eu-Vorstand
 
Beiträge: 4614
Registriert: 14. November 2013, 00:38
Danke gesagt: 4435 mal
Danke erhalten: 1626 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon zelle12 » 16. Juni 2015, 12:50

Genau wie der Varmi sagt - anfänglich für HBR (Hunter Bench Rest) aus der .300Savage.
Aber heute wird sie aus der 6.5x47 gemacht.
zelle12
 
Beiträge: 111
Registriert: 26. November 2013, 11:10
Wohnort: Vorarlberg/Tirol
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 108 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

Re: .30x47 - Erfahrungen ???

Beitragvon zelle12 » 16. Juni 2015, 13:02

Varminter hat geschrieben:Was spricht gegen eine .308Win mit einem Drall, der für leichte Geschosse mit 120 oder 130 Grain ausgelegt ist?

Vom Ladewerkzeug und von den Hülsen her hättest du am wenigsten Arbeit und Kosten.


Das muss ich mir im QL nochmal anhand von ein paar Ladungen durchrechnen. Weil ich hätte die Hülsen gerne voll mit Pulver und annähernd 100 Prozent im Lauf umgesetzt.
zelle12
 
Beiträge: 111
Registriert: 26. November 2013, 11:10
Wohnort: Vorarlberg/Tirol
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 108 mal
KW-Schütze: Ja
LW-Schütze: Ja
Jäger: Ja
Wiederlader: Ja

Nächste

Zurück zu Präzision Langwaffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron